Öffentliche Auflage

Das weitere Verfahren richtet sich nach dem kantonalen Baugesetz. Als nächstes findet die öffentliche Auflage (§ 24 BauG) statt. Dabei werden sämtliche Unterlagen, namentlich der Bauzonen- und Kulturlandplan, die Bau- und Nutzungsordnung, der Planungsbericht sowie der Mitwirkungsbericht, während 30 Tagen öffentlich aufgelegt. Der Bauzonen- und Kulturlandplan, die Bau- und Nutzungsordnung und der Mitwirkungsbericht liegen bereits vor. Zur Finalisierung des Planungsberichts muss die Schätzung der Mehrwertabgabe durch das kantonale Schätzungsamt durchgeführt werden. Dies ist noch hängig.

Während der öffentlichen Auflage kann jede Person mit einem schützenswerten Interesse zuhanden des Gemeinderates Einwendung erheben. Diese müssen schriftlich erfolgen und haben einen Antrag sowie eine Begründung zu enthalten. Der Gemeinderat führt danach bei Bedarf Einwendungsverhandlungen durch und wird schliesslich über die Einwendungen entscheiden.

Planungsvorlagen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der zurzeit vorliegenden Dokumente zur Teiländerung "Bünn". Sämtliche Dokumente stehen Ihnen als PDF zum Download zur Verfügung.

Bauzonen- und Kulturlandplan

Im Bauzonen- und Kulturlandplan der Teiländerung werden die Anpassungen am rechtskräftigen Bauzonen- und am Kulturlandplan dargestellt. Der rechtskräftige Plan, die vorgenommenen Änderungen und der revidierte Plan im Gebiet "Bünn" werden einander gegenübergestellt.

Bau- und Nutzungsordnung (BNO)

Das Dokument "Änderung der Bau- und Nutzungsordnung" enthält diejenigen Änderungen an den Vorschriften der rechtskräftigen BNO, die das Gebiet "Bünn" betreffen.

Mitwirkungsbericht

Im Mitwirkungsbericht sind die Mitwirkungsergebnisse dokumentiert. Er ist in zwei Spalten aufgebaut, links die Mitwirkungseingabe und rechts die Stellungnahme des Gemeinderats.

Infobroschüre zur Teiländerung

Die Infobroschüre erläutert die Teiländerung, deren Ablauf sowie die nächsten Schritte und gibt einen kurzen Überblick über die Beiträge der Mitwirkung und die Stellungnahmen des Gemeinderats.